Neuigkeiten

 

30.08.2016

Grandioser Sieg unserer Fahrer bei der Schweizer Meisterschaft im Windsurfen in Silvaplana

Vom 17. - 21.08.2016 fanden am Silvaplanersee Schweizer Meisterschaften im Windsurfen statt. 80 Windsurfer waren am Start. Es wurden die Disziplinen Racing (Formula-Boards) und Slalom ausgetragen. Sebastian Kördel (25) und Nicolas Prien (22), deren Hauptsponsor wir sind, gewannen den ersten und zweiten Platz in der Disziplin Racing. Beim Slalom erreichten beide das Finale, aber dieses konnte wegen ausbleibendem Wind nicht zu Ende gefahren werden.

Siegerehrung Silvaplana 2016
Siegerehrung von Nicolas Prien (links) Sebastian Kördel (Mitte) Richard Stauffacher (rechts)


Racing Silvaplana 2016
Nicolas Prien (links) und Sebastian Kördel beim Racing


Siegerehrung Silvaplana 2016
Sebastian Kördel (inks), Dr. Klaus Nordmann (Mitte) und Nicolas Prien (rechts)



 

12.08.2016

Aktueller Fachartikel ">Big Brother< für die Wirkstelle"

Mit "Big Brother für die Wirkstelle" aus der Fachzeitschrift "Werkstatt + Betrieb" vom August 2016 gibt es nun einen weiteren lesenswerten Artikel zu den Lösungsmöglichkeiten unserer Werkzeugbrucherkennung. In diesem Fall beschreibt Herr Dr. Nordmann die erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem italienischen Maschinenhersteller SALA, bei dem wir uns auch an dieser Stelle recht herzlich bedanken.

Wir halten neben diesem Beitrag noch viele weitere interessante Fachartikel rund um unsere Werkzeugbruchüberwachung unter dem Kapitel Veröffentlichungen in PDF für Sie bereit.

Werkzeuge zuverlässig überwacht











 

20.01.2016

Neuer Schallemissionsprozessor SEP

Mit Beginn des Jahres 2016 wird ein neuer und verbesserter Schallemissionsprozessor ausgeliefert. Er hat ein um 6 dB geringeres Eigenrauschen und kann damit um 6 dB schwächere Schallemissions- bzw. Körperschallsignale auswerten. Das kommt insbesondere der Aufgabe „Anschnitterkennung“ zugute. Die Dynamik der Schallpegelanzeige reicht nun von 7 dB bis 100 dB statt zuvor von 13 dB bis 100 dB.

Der neue Prozessor erlaubt zudem die parallele Messung in verschiedenen Frequenzbereichen, um das optimale Frequenzband zur Werkzeugbrucherkennung, Verschleißüberwachung oder Anschnitterkennung mittels Schallemissionsmessung zu finden. Zur Ermittlung des besten Frequenzbandes können mehrere Schallemissionsprozessoren mit jeweils eigenen Frequenzbereichen die gemessenen Rohsignale filtern. Die verschiedenen Frequenzbänder werden über steckbare Hoch- und Tiefpassfilter eingestellt. Sie sind wählbar mit Grenzfrequenzen zwischen 5 kHz bis 1 MHz.

Schallemmissionsprozessor