Neuigkeiten 2011

 

 

29.12.2011

Überarbeitete SinTerm Software

Die Bedienerverwaltung des Tool Monitors SEM-Modul ermöglicht die Freischaltung spezieller Schnellzugriffstasten für berechtigte Bediener. Bisher wurde dies nur für den Tool Monitor SEM-Modul mit eigenem Display durch Softkeys am unteren Bildschirmrand geregelt (siehe Neuigkeit vom 15.08.2010) . Im Zuge der Weiterentwicklung wurde nun auch die Nordmann Software SinTerm mit der gleichen funktionellen Softkey-Unterstützung ausgestattet. Der Effekt für die Bediener ist erstens eine einfachere Bedienung am CNC-Bedienfeld und zweitens eine einheitliche Bedienung für alle Bauarten des Tool Monitors SEM-Modul bzw. SEM-Profibus. Außerdem hat sich dadurch die Inbetriebnahme der Software SinTerm, die zur Visualisierung des Tool Monitors am CNC-Bedienfeld dient, vereinfacht, denn es müssen nun in SinTerm keine kundenbezogenen Softkeys mehr definiert werden.

Neue Sinterm

 

 

 

 


 

 

 

05.10.2011

Basti Kördel ist Schweizer Meister 2011

Schon mit den Siegen am Silvaplana See bei St. Moritz Anfang Mitte August erreichte Basti Kördel aufgrund seines Punktevorsprungs den Titel des Schweizer Meisters sowohl in der Disziplin Formula (Racing), als auch Slalom. Mit den Wettkämpfen in Flüelen am Urnersee (09.-11.09.2011) sowie in Yverdon am Neuenburgersee (16.-18.09.2011) bestätigte er noch einmal seinen Vorsprung und fuhr der Konkurrenz weit vorneweg davon.

Basti fährt allen davon!

 

 

 

 


 

 

 

28.09.2011

Wirkleistungsmessgerät WLM-3 verbessert

Das bewährte Wirkleistungsmessgerät WLM-3 wurde verbessert hinsichtlich der Messung an Antrieben, die mit geringen Drehzahlen betrieben werden. Es kann nun schon an Motoren verwendet werden, die sich mit einer Drehzahl von nur 1 U/min drehen (für den Fall eines Motors mit 2 Polpaaren). Bei noch geringerer Motordrehzahl, wie sie etwa bei Vorschubantrieben oder lagegeregelten Spindelantrieben in Werkzeugmaschinen vorkommen, ist das neue WLM-3V einzusetzen (V steht für "Vorschubantrieb").

 

 

 

 


 

 

 

16.08.2011

Sebastian Kördel siegt in allen Wettkämpfen am Silvaplana See:

"Unser" Profiwindsurfer Sebastian Kördel nahm vom 10.-14.08.2011 in der Schweiz am Silvaplana See an vier Wettbewerben mit rund 90 der besten Sportler aus der Schweiz, Italien und Deutschland teil:

- Schweizer Windsurfcup Disziplin Formula Racing
- Schweizer Windsurfcup Disziplin Slalom
- Engadiner Surfmarathon (42 km mit dem Formula-Board = 4 Runden auf dem Silvaplana See)
- "Best of 3": Wettkämpfe in Speed, Formula und Slalom gegen die Weltklasse im Kiten, Segeln (Moths auf Hydrofoils) und Windsurfer, u. a. Björn Dunkerbeck und Patrick Diethelm

Für uns unfassbar war das Ergebnis: Unser Fahrer hat ALLE Wettkämpfe für sich entscheiden können (s. "News" in www.engadindwind.ch)! So etwas hat es noch nicht gegeben! Wir sind völlig aus dem Häuschen.


Foto links oben:
Sebastian Kördel geht vor Björn Dunkerbeck, dem amtierenden Weltmeister 2011, und vor Patrick Diethelm ins Ziel.

Foto rechts oben: v. l. n. r.: Björn Dunkerbeck, Sebastian Kördel, Patrick Diethelm

Foto links unten und rechts unten: Sebastian Kördel in voller Fahrt

 

 

 


 

 

 

22.06.2011

Neuer Hallsensor mit größerem Messbereich

Der Hallsensor für Leistungsmessungen an Motoren mit Nennleistungen bis 7,5 kW ist der meistbenötigte Stromsensor. Antriebe mit deutlich geringerer Leistung - oder besonders kleine Werkzeuge - werden bisher mit einem 1,5 kW-Hallsensor überwacht.

Nun wurden beide Messbereiche in einem Stromsensor mit ZWEI Messbereichen (1,5 und 7,5 kW) vereinigt. Relativ zum bisherigen 1,5 kW-Hallsensor wurde der 1,5 kW-Amplitudenmessbereich des neuen Hallsensors um 29% erweitert, so dass eine um 29% höhere Übersteuerungsfestigkeit gewährleistet ist. D. h. die Spanne überwachbarer Werkzeugdurchmesser hat sich dadurch erheblich vergrößert.

Der neue Hallsensor mit ZWEI Messbereichen

 

 

 


 

 

 

14.06.2011

Überflieger Sebastian Kördel

Der Profi-Windsurfer Sebastian Kördel mit Nordmann als Hauptsponsor erreichte beim Deutschen Windsurfing Cup auf Norderney den ersten Platz in der Disziplin Formula und den zweiten Platz in der Disziplin Slalom. In der Gesamtwertung erreichte er den ersten Platz. Er bezwang in der Gesamtwertung seinen Kontrahenten und 15-fachen Deutschen Meister Bernd Flessner (Hauptsponsor Mercedes), sowie Vincent Langer. Beim ersten Tourstopp des Deutschen Windsurfing Cups auf Fehmarn 2 Wochen zuvor hatte Sebastian Kördel Punktgleichstand mit Flessner.

Gesamtwertung:
1. Platz: Sebastian Kördel (Board: Lorch, Segel: NeilPryde)
2. Platz: Vincent Langer (Board: Starboard, Segel: Point Seven)
3. Platz: Bernd Flessner (Board: JP, Segel: Neil Pryde)

Wird es das Jahr der Sebastians - Kördel und Vettel?

Linkes Foto (v.l.n.r):
Bernd Flessner, Sebastian Kördel, Vincent Langer

Rechtes Foto (v.l.n.r):
Sebastian Kördel, Dr.-Ing. Klaus Nordmann

 

 

 


 

 

 

09.06.2011

Erweiterte Inbetriebnahmemannschaft

Angesichts der steigenden Nachfrage von Werkzeugüberwachungsgeräten aus unserem Hause haben wir unsere Inbetriebnahmemannschaft um weitere Mitarbeiter verstärkt, damit wir auch bei unseren neu hinzugewonnen Kunden weiterhin den gewohnten Nordmann-Service bieten können. Die Aufstockung geschieht, obwohl die Belegschaft während der Wirtschaftskrise 2009, trotz enormen Auftragseinbruches, gehalten wurde.

Wir freuen uns wieder über die ansteigende Nachfrage nach Nordmann-Produkten und den daraus resultierenden Montageeinsätzen, sowie den in der Regel kostenfreien Demomessungen.

 

 

 


 

 

 

06.05.2011

Sebastian Kördel siegt am Comer See

Der von Nordmann gesponserte 20-jährige Windsurfer und Deutscher Vizemeister (Formula) Sebastian Kördel siegte am letzten Wochenende am Comer See nach sieben Rennen bei der Veranstaltung "Formula Cremia" innerhalb des Schweizer Windsurfing Cups.

Die Rangfolge war:
1. Platz: Sebastian Kördel (Board: Lorch, Segel: NeilPryde)
2. Platz: Andrea Cucchi (Board: Patrick, Segel: Point 7)
3. Platz: Patrick Diethelm (Board: Patrick, Segel: North)

Wir gratulieren Basti zu diesem Sieg!
Er verwendete übrigens den Mastfuß "Closed Gap" von Nordmann, der möglicherweise ein wenig geholfen hat. Aber auch das Formulaboard von Lorch und besonders unser "Fahrer" waren einfach Spitze!

Kördel bei der "Formula Cremia"

 

 

 


 

 

 

29.03.2011

Neues Luftschallmikrofon LSM-Ring

Das neue ringförmige Luftschallmikrofon LSM-Ring ist für den Einsatz zur Bohrerbrucherkennung bei der Trockenzerspanung entwickelt worden. Durch die Ringform erfasst der Sensor konzentriert die Schallwellen des zu überwachenden Werkzeugs, das sich im Zentrum des Rings befindet. Umgebungsgeräusche stören diesen Sensor weniger als das bisher für diese Aufgabe verwendete, seitlich vom Bohrer platzierte Luftschallmikro LSM. Zudem ist die Messempfindlichkeit höher als beim LSM.

Luftschallmikrofon LSM-Ring