Neuigkeiten 2009

 

 

17.11.2009

WLT-Mini: Neuer Werkstücklängentaster

Für die Längenkontrolle von Werkstücken unter besonders beengten Platzverhältnissen in Mehrspindeldrehautomaten entwickelte Nordmann den WLT-Mini. Er lässt sich auf einer Führungsschiene entsprechend der Werkstücklänge verschieben. Die Werkstücke berühren die Messkalotte beim Weitertakten von einer Lage zur nächsten Lage. Gegenüber dem größeren und robusteren Werkstücklängentaster WLT hat er eine doppelt so hohe Auflösung und unterliegt keiner Reibung, da der Messkolben zwischen zwei Federstahlmembranen gelagert ist statt in einer Führungsbuchse. Dadurch ist immer eine Rückstellung garantiert und die Auslenkung entspricht exakt der Werktücklänge.

WLT-Mini

 

 

 

01.10.2009

Neue Nordmann-Vertretung in Brasilien

Zum 01.10.2009 begann in Sao Paulo die neue Nordmann-Vertretung BERMAT ihre Arbeit. Seit mehreren Jahren bereits hat BERMAT Erfahrung im Verkauf und Service von Werkzeugüberwachungssystemen im südamerikanischen Raum..

ANTONIO H BARBARIC
BERMAT EQUIP. E PROD. P/ MANUT. LTDA
RUA JORGE AUGUSTO, 239
VILA CENTENÁRIO - SÃO PAULO - SP
CEP 03645-000 - BRASIL

Tel.: 0055/11 2798-4244
E-Mail: antoniobarbaric@terra.com.br

 

 

 

17.05.2009

APS-BDA: Neuer Aufprallsensor für Strahlschranken

Aufprallsensor mit Anwendungsbereich wie APS-Q und APS-L (s. Neuigkeit vom 30.05.2008), allerdings auf Basis Messung des Staudrucks infolge Auftreffen des Prüfstrahls auf eine runde Prallplatte. Vorteil gegenüber APS-Q und APS-L: Funktioniert schon bei geringeren Auftreffgeschindigkeiten bzw. Kühlschmierstoffdrücken insbesondere bei der Verwendung von Schneidöl statt Emulsion.

APS-BDA

 

 

 

15.05.2009

DMS-Kralle: Neuer Dehnungssensor

Zur Kontrolle von Werkzeugkräften wurde ein neuer Dehnungsaufnehmer auf DMS-Basis entwickelt. Zu seiner Montage muss nur ein einziges M5-Gewinde in die Montagestelle geschnitten werden, besondere Anforderungen an die Oberflächenrauigkeit der Montagestelle bestehen nicht. Er ist genauso leicht montierbar wie der aktuelle Dehnungsaufnehmer BDA-Kralle, zeichnet sich aber durch eine höhere Messempfindlichkeit aus sowie durch Unempfindlichkeit gegenüber Magentfeldern.

DMS-KralleDMS-Kralle

 

 

 

13.03.2009

Adaptive Grenzen mittels gleitender Hüllkurvenanpassung

Zur Erkennung kleinster Werkzeugdefekte infolge Schneidenausbruch an Dreh-, Bohr-, oder Fräswerkzeugen können nun die Messkurven jeweils mit der gemittelten Messkurvenform der letzten Bearbeitungen des zu überwachenden Werkzeuges verglichen werden. Der Vergleich erfolgt über eine Hüllkurve, die sich "gleitend" an die vor jeder Bearbeitung neu berechnete "Gemittelte Messkurve" anpasst.

Dies verbessert auch wesentlich die Überwachung von Mehrspindelbohrköpfen anhand einer Messung der Wirkleistung des Motors, der mehrere Bohrer gemeinsam antreibt. Bis zu 10 von einem einzigen Motor angetriebene Bohrer können damit auf Bruch überwacht werden. Ohne diese Strategie konnten bisher nur 2 von einem gemeinsam angetriebenen Bohrer auf Bruch überwacht werden.

Den sog. Lernabstand der "Gleitenden Hüllkurve" zur gemittelten Messkurve kann man korrigieren, falls ein falscher Alarm auftreten sollte. Über eine Bedienerverwaltung können Befugnisse an verschiedene Bedienergruppen oder Einrichter vergeben werden, diesen Lernabstand verändern zu dürfen.

Gleitende Hüllkurvenanpassung Gleitende Hüllkurve

 

 

 

05.01.2009

Neue Nordmann-Niederlassung in den USA

Zum 02.01.2009 begann in Jersey City die US-Niederlassung "Nordmann Tool Monitoring" der Nordmann GmbH & Co. KG ihre Arbeit. Neben dem Verkauf nimmt sie auch Serviceaufgaben wahr. Herr Norbert Schmitz ist langjähriger Service-Techniker und erfahrener Mitarbeiter der Firma Nordmann in Amerika.

Tel.: 001/847 5589 271 (cell)
E-Mail: norbert.schmitz@toolmonitoring.com